imakomm AKADEMIE

Veranstaltungen

Wissenschaftliche Abschlussarbeit an der Georg-August-Universität Göttingen

Exklusive Daten zum Stadtmarketing für Klein- und Mittelstädte: Umfrage

Stadtmarketing ist in einem enormen Umbruch! Das gilt auch in kleineren Kommunen. Doch gerade für Gemeinden, Klein- und Mittelstädte sind Kennziffern zu Budgets, Personaldecke und vielem mehr ungenügend.

Die imakomm AKADEMIE unterstützt daher eine wissenschaftliche Abschlussarbeit an der Georg-August-Universität Göttingen, die Kennziffern hierfür herausarbeiten wird.

Untersuchungsraum ist Süddeutschland.Wir möchten Sie daher bitten, an der Untersuchung teilzunehmen! Die Befragung ist anonym, Angaben zur Kommune oder Ihrer Person sind freiwillig. Wichtig: Es geht um Ihre Einschätzungen, aufwändige Recherchen von Daten sind nicht nötig / gewollt. Aus einer Fülle an Einschätzungen ergeben sich dennoch belastbare Kennziffern.

Nun freuen wir uns, wenn Sie in den Fragebogen einsteigen. Fragen, die Sie nicht beantworten können / wollen, überspringen Sie einfach. Zur Befragungsplattform >>>

Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu: imakomm AKADEMIE, Dr. Peter Markert, 0 7 3 61 / 5 28 290.

Bildquelle: Stadt Oberkirch

16. und 17. Juli - Freiburg, Forum Merzhausen

Symposium: "Digitale Zukunft Einzelhandel" in Freiburg: imakomm vergibt 5 Freikarten

ppa. Matthias Prüller von der imakomm darf den Workshop-Reigen eröffnen mit dem Thema "Von wegen keine Chance - über Service punkten und diesen digital kommunizieren". Wir haben die Möglichkeit, fünf Freikarten für die Veranstaltung zu vergeben. Die IHK Südlicher Oberrhein veranstaltet dieses spannende Symposium mit vielen Partnern. Sie verspricht: „Digitale Zukunft Einzelhandel. „Global säen, lokal ernten“. Mehr als nur eine Tagung – 12 Vorträge, 8 Workshops, 2 Expertengespräche und ein Marktplatz der Möglichkeiten für den zukunftsorientierten Einzelhandel. Denn: Der stationäre Einzelhandel verändert sich enorm. Kaufkraft fließt verstärkt online ab, teilweise mit erheblichen Auswirkungen auf die Innenstädte. Für jeden Einzelhändler und jede Werbegemeinschaft vor Ort gilt es, die passende Strategie zu finden ohne die Möglichkeiten der Digitalisierung zu verteufeln. Von der digitalen Sichtbarkeit hin zum Onlinehandel. Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie hier: https://digitale-zukunft-einzelhandel.de/

Wir dürfen unseren Kunden und Newsletter-Abonnenten fünf Freikarten überreichen. Bitte kommen Sie bei Interesse auf uns zu: 0 73 61 / 5 28 290. Eintritt Zwei-Tages-Ticket ansonsten 145 Euro.

 

Anmeldung jetzt möglich:

vhw-Seminar: "Modernes City- und Stadtmarketing - Inhalte, Strukturen, Recht und Finanzen"

vhw Logo blau weiß mit Namen

Infos & Anmeldung hier

8. Mai 2019 // 12:00 - 16:30 Uhr // Brauerei Schmucker, Mossautal

Workshop "Nahversorgung neu denken"

Die Nahversorgung im ländlichen Raum gestaltet sich oftmal als eine unermüdliche Aufgabe, die nur mühsam zu bewerkstelligen ist. Dennoch gibt es auch immer wieder ländliche Gemeinden, die positiv voranschreiten und eine Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sichern. Wo sind die Stellschrauben bei der Nahversorgung aus kommunaler Sicht, wie geht Nahversorgung mit Tourismus einher und wie können Akteure besser oder anders als zuvor die Versorgung gewährleisten? Fragen, die im Workshop "Nahversorgung neu denken" beantwortet werden sollen. Durchgeführt wird dieser von der imakomm AKADEMIE als Partner der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar.

Die Veranstaltung richtet sich an Kommunalvertreter (Bürgermeister, Wirtschaftsförderer usw.) sowie Landkreise und touristische Organisationen des Odenwaldes. Zudem steht eine begrenzte Zahl an Plätzen für Personen aus anderen Regionen zur Verfügung. Weitere Informationen und die Anmeldemodalitäten finden Sie im Flyer.

01. März 2019

Projekt-Workshop Kofinanzierungsprogramm Wirtschaft und Tourismus“

Good-Practice-Beispiele zu interkommunalen Ansätzen v.a. bei innerstädtischen Themen finden Sie hier (Hand-out & weitere Beispiele von der Veranstaltung am 01.03.2019, Verband Region Stuttgart).

Download

FEBRUAR 2019

Finale „start-up bw local“

Die Sieger von start-up bw local stehen fest! Am Freitag, 01.02.2019, fand das Finale in der Messe Stuttgart statt. Aus 75 Teilnehmern durften neun Finalisten „pitchen“. Für alle gilt: Gut gemacht! Die Stadt Rottenburg und der Landkreis Biberach gehören in ihrer jeweiligen Kategorie zu den TOP 3. Herzlichen Glückwunsch. Wir sind auch ein bisschen stolz, das wir beide bis dahin begleiten durften!
Herzlichen Glückwunsch auch an die Sieger aus Magstadt (Kategorie „Gemeinde“), Konstanz (Kategorieoie „Stadt“) und Ortenaukreis (Kategorie „interkommunale Projekte“). Allesamt spannende Konzepte für eine Gründungsfreundliche Kommune! Bilder zum Wettbewerb sehen Sie hier.

mehr anzeigen

Die Collage zeigt unter anderem den Pitch der Stadt Rottenburg, des Landkreises Biberach und die insgesamt 75 Wettbewerbsteilnehmer.

Bild 1: Das Landesfinale von start-up bw local – Gründungsfreundliche Kommune. Unter den insgesamt neun Finalisten durfte die imakomm allein zwei (Stadt Rottenburg und Landkreis Biberach) bis ins Finale betreuen.
Bild 2: Rottenburg: Ein klasse Auftritt beim Pitch von start up bw local. Rottenburg hat sich unter den TOP 3 des ganzen Landes platziert! Und das mit einem Ansatz aus Tradition & Moderne!
Bild 3: Auch der Landkreis Biberach konnte sich als „Gipfelstürmer“ mit dem Ansatz „Gründung macht Laune“ in den TOP 3 der interkommunalen Projekte präsentieren. Glückwunsch!
Bild 4: Fanclubs und schauspielerische Leistungen waren keine Seltenheit. Hier „performt“ der Rhein-Neckar-Kreis.
Bild 5: „Gründung macht Laune“ – auch bei Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut im Talk zwischen Pitch und Siegerehrung.
Bild 6: Glückwunsch: Die Sieger in der Kategorie „Gemeinde“: Magstadt!
Bild 7: Gut gemacht! Konstanz holt Platz 1 in der Kategorie „Städte“.
Bild 8: Platz 1 bei den „interkommunalen Projekten“: Der Ortenaukreis.
Bild 9: Großes, auch mediales, Interesse am Finale von start-up bw local.
Bild 10: Alle „ausgezeichneten Orte“ der insgesamt 75 Wettbewerbsteilnehmer.

Img 1
Img 2
Img 3
Img 4
Img 5
Img 6
Img 7
Img 8
Img 9
Img 10

November 2018

Keynote im Rahmen der 4. Martini-Tagung, Bayern

Die imakomm AKADEMIE hielt eine Keynote im Rahmen der mittlerweile 4. Martini-Tagung, Bayern. Thema: "Standortentwicklung neu denken". An Beispielen aus den Bereichen Leerstandsmanagement, Innenstadtentwicklung, Quartiersentwicklung / Stadtmarketing und Standortmarketing wurde eine Erfolgsformel für Standortentwicklung herausgearbeitet: "Mach es "kürzer, ganzheitlicher, anders“.

Oktober 2018

Marken-Workshops in Baden-Württemberg und Hessen

Am 22. Oktober (Weil der Stadt, Baden-Württemberg) sowie am 25. Oktober (Seligenstadt, Hessen) 2018 veranstaltete die imakomm AKADEMIE zwei Workshops zum Thema "Die Stadt als Marke". Inhalte waren u.a.:

  • Exklusive Ergebnisse der neuen imakomm-Studie (189 teilnehmende Kommunen aus Süddeutschland)
  • Methodische Ansätze und Umsetzungstipps zur Profilierung von Städten und Gemeinden
  • Praxisberichte (u.a. Garmisch-Patenkirchen) und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer und Referenten

Ein abwechslungsreicher Ablauf inklusive kleiner Stadtführung an beiden Orten rundeten das Programm ab.

Oktober 2018

Impulsvortrag „Online-Barometer“ im Rahmen des HGV-Forums der IHK Reutlingen

Lokale Händler und ihre Werbegemeinschaften tragen maßgeblich zu attraktiven Ortskernen und Innenstädten bei. Damit dies trotz E-Commerce-Konkurrenz so bleibt, hat die IHK-Handelsinitiative „StandortHelden“ der IHK Reutlingen einen Veranstaltungsauftakt mit dem HGV-Forum gemacht. Am 29. Oktober 2018 trafen sich die regionalen Akteure beim ersten Treffen „HGV- und Werbegemeinschaftsforum Neckar-Alb“. Die imakomm hielt ein Impulsvortrag zum Thema „Wie den Stand der Digitalisierung im stationären Handel messen? Das imakomm-Online-Barometer".

imakomm Newsletter

Mit dem imakomm Newsletter erhalten Sie regelmäßig – etwa monatlich – kostenlose Infomaterialien per Mail, immer mit kommunalem Bezug.
Die Infos sind bewusst sehr kurz gehalten. Darin enthalten sind unter anderem:

  • Vorträge
  • Hinweise auf Publikationen / Studien
  • Vorab-Artikel zum imakomm-Magazin „KONKRET“
  • Frühzeitige Infos zu Veranstaltungen usw.
captcha 

Kontakt und Erreichbarkeiten

Wir stehen Ihnen zu unseren regulären Geschäftszeiten
(Aalen: Montag bis Freitag, 8.30 bis 12.00 und 13.30 bis 16.30 //
Stuttgart: Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 und 13.30 bis 16.00) gern zur Verfügung.
Kontaktieren Sie uns - Wir freuen uns über Ihren Anruf oder sonstige Kontaktaufnahme.

Büro Aalen

Ulmer Straße 130 (Wi.Z)
73431 Aalen

07361- 5 28 29 - 0

07361- 5 28 29 – 20

info@imakomm-akademie.de

Anfahrt
imakomm Aalen google maps

Büro Stuttgart

Plieninger Straße 58
70567 Stuttgart

0711 - 66 18 86 - 90

0711 - 66 18 86 - 99

info@imakomm-akademie.de

Anfahrt
imakomm Stuttgart google maps